Die falschen Ideale…

Jeder Mensch hat seine eigene. Meist von klein auf gelernt, teilweise auch erst mit Erfahrungen erhalten.

Idealisierung…

Wer kennt das nicht. Ihr lauft durch die Stadt und seht einen „schönen“ Menschen. Dabei fangt ihr an den Menschen zu mustern… Einige Menschen, dazu gehöre ich zum Beispiel, fangen an die Person mit sich selbst zu vergleichen.

Ich sehe in allen Menschen was schönes. Nur an mir selbst kann ich das nicht. Wenn ich einen Mann sehe, der in meinen Augen gut aussieht, schrumpft im Gegenzug mein eigenes Ego auf einen minimalistischen Anteil zusammen und mein Selbsthass steigt ins unermessliche.

Wenn ich zum Beispiel eine schöne Frau sehe, stelle ich mir vor, wie es wäre mit ihr zusammen zu sein. Die Vorstellung ist so absurd, dass sich gleich mein innerer Kritiker meldet. „Du bekommst niemals so eine Frau ab. Schau Dich doch mal an! Hässlich wie Du bist. Für solche Frauen existierst Du gar nicht. Die würde Dich nicht mal im Traum ansehen…“

Sicherlich… Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters, aber was genau bezeichnen wir denn als schön?

Wir bekommen von den Medien gesagt, was wir schön zu finden haben. Promis die stylisch geschminkt und angezogen sind…

Zeitungen die uns irgendwelche Diäten aufdrängen wollen, weil ja ein paar Kilos zu viel sind.

Die Modebranche uns alle am liebsten in Größe XS quetschen wollen.

Mit solchen Idealen werden wir tagtäglich konfrontiert. Bereits im Kindesalter werden wir von ihnen so gedrillt, dass wir im späteren Leben dies als normal empfinden.

Vielleicht schafft man es ja, irgendwann ein anderes Denken an den Tag zu legen. Eins mit einem gesunden Maß an Selbstliebe.

Ich hoffe es so sehr für euch. Gerade die jungen Menschen da draußen! Lasst euch nicht einreden, wie ihr auszusehen habt! Jeder Mensch hat das Recht so zu sein wie er es will.

In meinem Fall… Da kommt wieder mein innerer Kritiker ins Spiel, hab die Hoffnung schon aufgegeben.

Die Hoffnung schwindet von Tag zu Tag, mal wieder eine Beziehung zu führen.

Ich sollte mehr für mein Selbstwertgefühl tun. Aber ich hab im Moment wieder mal so viele Baustellen offen, dass kaum Zeit dafür ist.

Es soll einfach nicht sein. Ich hab schon lange aufgegeben danach zu suchen.

An manchen Tagen komm ich gut damit zurecht. Aber nur, weil ich nicht drüber nachdenke.

An allen anderen Tagen geh ich fast daran zu Grunde…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.